Bindung und Aufmerksamkeit

Zum Lernen, ob in Schule oder sonst im Leben, braucht es helle Aufmerksamkeit.


Für Lust und Antrieb zur ausdauernden Aufmerksamkeit braucht jeder von Beginn an die Erfahrung von Anerkennung und Geborgenheit

ADS München, ADS Therapie München

Wie dies im Einzelnen geschieht, möchte ich Ihnen hier kurz erzählen: 

Vom ersten Atemzug an ist der Säugling hellwach auf der Suche nach Beziehung und Sicherheit. Sein Gehirn ist darauf programmiert, es wartet förmlich auf Erfahrung. 

Zwischen den ersten Bezugspersonen und dem Säugling entwickelt sich von Geburt an ein rasches Wechselspiel von mimischen Signalen und Lauten, der „Baby Talk“. So erscheint bereits nach einer zwölftel Sekunde (!) der Gesichtsausdruck des Kindes auf dem Gesicht der Mutter und umgekehrt.

Jeder ist gewissermaßen der Spiegel des Anderen.

 Der Säugling ist also vom ersten Moment an aktiv am Geschehen beteiligt. Beide kennen die Spielregeln, beide verändern Umfang, Qualität und Intensität, Störungen und Unwohlsein zu vermeiden, voe allem aber Wünsche und Bedürfnisse zu äußern und zu befriedigen. Das Ganze funktioniert wie ein Versteckspiel mit immer neuen Überraschungen zum Vergnügen aller Beteiligten.

Es geht dabei auch von Anfang um die Vergewisserung von Sicherheit und Verlässlichkeit in jeder Beziehung. Der Säugling erforscht den Gesichtsausdruck der Mutter gewissermaßen als Spiegel seiner eigenen emotionalen Befindlichkeit. Er erfährt sich so als mentales Wesen und lernt, dass er Einfluss hat auf die Reaktionen seines Gegenüber.
Das Kind fühlt sich schon allein deswegen besser, weil es eine Spiegelungsreaktion hervorgerufen hat, und erfährt sich schließlich als regulierenden Urheber. Das ist das „soziale Biofeedback“, das Erleben von Selbstwirksamkeit.

Das „soziale Biofeedback“, entwickelt auf dem Boden sicherer Bindung, ist Grundlage von Affektregulation und Impulskontrolle und damit auch für eine effektive Steuerung von Aufmerksamkeit. Wenn diese Drei ausgewogen im Gleichgewicht funktionieren, ist erfolgreiches und nachhaltiges Lernen gewährleistet.
Wenn nicht, ist es unsere Aufgabe und unser Ziel, dieses Gleichgewicht zu erreichen oder wiederherzustellen.